Die Schulsanitäter

Notfälle treten im Schulalltag immer wieder auf. Ihnen muss mit geeigneten Maßnahmen durch schnelle, zielgerichtete Erste Hilfe begegnet werden. Aus diesem Grund ist der Schulsanitätsdienst an der Kocherburgschule entstanden. Durch schnellstmögliche und adäquate Hilfeleistung verringern die Schulsanitäter das Ausmaß der Folgen von Unfällen und Erkrankungen und leisten damit einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Schülerinnen und Schüler sowie der Beschäftigten der Schule.

 

Aufgaben

Die Schulsanitäter der Kocherburgschule übernehmen ein breites und verantwortliches Aufgabenspektrum. Zu ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Notfallsituationen erkennen und einschätzen
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen durchführen
  • Betreuung von Verletzten / Kranken
  • Übergabe an Eltern, Arzt oder Rettungssanitäter
  • Wartung der Erste-Hilfe-Materialien

Organisation

An der KBS haben Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 6 bis 8 die Möglichkeit, sich in einem umfassenden Erste-Hilfe-Kurs zu Schulsanitätern ausbilden zu lassen.Im wöchentlichen Wechsel haben jeweils drei Schulsanitäter Bereitschaftsdienst während der Unterrichtszeiten sowie der beiden großen Pausen. Zusätzlich finden regelmäßige Treffen statt, bei denen Vorkommnisse besprochen und reflektiert sowie Erste-Hilfe-Maßnahmen wiederholt und geübt werden. Jeder Schulsanitäter besitzt eine selbst angelegte Dienstmappe mit hilfreichen Informationen und Notfallnummern. Diese Mappe wird in den Treffen ständig ergänzt bzw. aktualisiert.