Projekt "Gesunde Ernährung" Klasse 8

Wo kommt eigentlich unser Essen her? Was fressen Hühner? Wie benehme ich mich bei Tisch? Und wie bereite ich ein gesundes Essen zu? All das konnten die Achtklässler der Kocherburgschule von Montag bis Donnerstag, 18.-21. 3. erkunden.

Möglich gemacht hat das die Christoph Sonntag Stiftung, die es sich zum Ziel gesetzt hat Kinder und Jugendliche zu einem nachhaltigen Lebensstil zu motivieren.

Eier von glücklichen Hühnern

Und so waren die Schüler auch sehr begeistert bei der Sache, als sie auf dem Demeterhof Schmid in Westhausen unter anderem die Aufgabe hatten Eier der Größe nach zu sortieren oder die Hühner zu füttern.

Etikette am Tisch

Am zweiten Tag ging es dann um Benimmregeln. Im Restaurant „Zum Wilden Mann“ in Wasseralfingen, erarbeitete der Chef des Hauses, Andreas Högg, mit den Schülern grundlegende Tischregeln, bis Christoph Sonntag höchstpersönlich vorbeikam und alle mit Handschlag begrüßte. Nach einer kurzweiligen und unterhaltsamen Tischrede konnten die Jugendlichen ihr Können gleich unter Beweis stellen. Die Küche servierte allen Teilnehmern ein feines und stilvolles Essen.  

Viele Köche verderben den Brei? – Nicht bei uns! 

Am Donnerstag hieß es dann: Ran an die Töpfe! Wenn 34 Jugendliche in einer Küche gemeinsam Kochen, dann wird es zwar eng, aber dank der sehr guten Vorbereitung durch Profikoch Jürgen Andruschkewitsch, vom Gasthof Rose in Vellberg verlief alles reibungslos. Tatkräftig unterstützt von Frau Gentner vom Verein Slow Food e.V. konnten dann bereits nach etwas weniger als drei Stunden alle an den festlich gedeckten Tischen Platz nehmen und sich die selbstgemachte Lasagne samt Nachtisch schmecken lassen. „Sieht zwar nicht aus, wie die Lasagne bei uns zu Hause“, bekennt eine der Schülerinnen, „schmeckt aber super lecker!“

Insgesamt war es eine gelungene Woche mit vielen verschiedenen Eindrücken. Herzlichen Dank an alle die diese Erlebnisse möglich gemacht haben!